Archiv der Kategorie 'clips'

aufstand im super-mario-land

endlich bekommt der kerl mal sein fett weg! ich muß so gut wie immer luigi spielen und da fallen einem mit der zeit einige ungerechtigkeiten auf:
als wenn es nicht genug wäre das am ende jedes spiels mario die prinzessin abbekommt, nein der arme kerl wird, egal wer den endboss gekillt hat, in den zwischensequenzen nichtmal erwähnt!
aber damit ist jetzt endlich schluss!

Collegehumor direct
via nerdcore

Soulwax * E-talking

acid/barbituates/dmt/cocaine/ecstasy/fizzies/ghb/heroin/jumbos/ketamine/lithium/mushromms/nitrousoxide/opium/pcp/quaaludes/rohypnol/steroids/tetracycline/uppers/viagra/whiskey/xtc/yayo/zoloft

ganz vergessen das teil. fand die idee zum video damals ziemlich geil und erschreckend wieviele von den drugs ich nich kenne.
bei genauerer recherche bleibt dann leider doch nicht viel übrig was ich noch nicht hatte..
wer mir ne freude machen will kauft die markierten für mich zum ausprobieren^^

EDIT: ganz vergessen…dank an finn für den link :)

üNN: Exit (mikrolux)

ünn

Vor 20 Jahren veröffentlichte er mit Tribantura „Lack Of Sense“ auf
Talla2XLCs einstigem Label TDI seinen allerersten Titel, auch sein wohl
bekanntestes Projekt üNN wird nun genau zehn Jahre alt. So feiert der
Frankfurter Multimedia-Künstler Frank Rückert dieses Jahr doppelt und legt
mit „Exit“ sein fünftes Album vor. Der Name der Produktion steht für das
Entfliehen aus stilistisch engen Schubladen und der Freiheit eines
Künstlers, sein musikalisches Verständnis frei auszuleben. Und das Album
enthält wirklich eine Fülle ambientgeladener und vokal angereicherter
Soundscapes, die ihren experimentellen, innovativen Reiz durch die
verschiedensten musikalischen Einflüsse von Techno und Electro über
Synthie-Pop bis hin zu Industrial und Dark Wave erlangen. Im Vergleich zu
seinem chilligen Vorgänger „Silence“ ist das neue Werk wesentlich grooviger.
In Tracks wie „Love Me“ und „Touch My Soul“ fasst üNN die schönen Seiten des
irdischen Lebens in hörbare Poesie. „Do You Remember“ und „Sense Of Liberty“
sind fantastisch, und dem vokalen Gastauftritt von La Gonzesse in „Escape
The Time“ folgen Tracks wie das tanzbare „The Hidden Note“, das trippige
„Asteroid“ und das brennende „Exploding Sun“, die sich immer weiter von der
Erde entfernen. Schließlich ist jedes Ende auch ein Neuanfang und das
leichte „Burning“ flackert diesem zu guter Letzt in entspannter Erwartung
entgegen. Stark produziert verbreiten hier die 14 Klangperlen eine angenehm
beruhigende Stimmung.

VÖ: 25.07.2008

www.myspace.com/elektroluxlounge
www.myspace.com/mikrolux
www.elektrolux.com
www.mikrolux.com

This is what happens when you do drugs… You start seeing crazy shit.

fataaaaal