Archiv der Kategorie 'dates'

09.08.2008 INTERNATIONALES SUBKULTURFEST

fuck 2008 front

fuck 2008 back

ELECTRO/HOUSE:
SIGNAL DELUXE *live* (Mexiko)
KONG *live* (Mexiko)
GENERATION STADTHUND *live (Tanzimplantat)
JAN DRIVER (Grand Patrol)
TANITH (Tanith.org)
ASTMA (Reclaim the Beats)
ARZT (Reclaim the Beats)
JUDITH G. (4/4 Express)

DRUM N BASS
DREW *live* (Italien)
MET (Italien)
TRICKY D. (Tricky Tunes)
STANISLAS (Steppaz Convention)
BYM (Unexpected audio)
DATAX (Unexpected Audio)
RAT-C (JopRec.)
DEXTRO & ROLY (D-Science)

HARDCORE/ GABBA
I.O.M. FACTORY (Frankreich)
TRYPOD (Frankreich)
KILL EM ALL (Frankreich)
IDA (Polen)
L.T. (Italien)
SASCHA (Gabba Nation)
BEAVYZ (Flash Fingers)
FAST EDDIE (Flash Fingers)
OUTRAGE (Fast Forward)

TECHNO/TEK:
SONICO (Columbien)
KONIK POLNY (Italien)
KRIEK (Tresor)
HR. SCHNEIDER (BBK)
K.ON.SEQUENZ (BBK)

BREAKCORE/EXPERIMENTAL
SOCIETY SUCKERS *live* (Mental Ind.)
CHRISTOPH FRINGELI (Praxis/UK)
H-KON (Clash of the Titans)
PASTE (Clash of the Titans)
PARATAXIA (Bogotrax/Columbien)
PERPLEX (BBK)

visuals:
EYE-Q-LIGHT
PLASTIC PEOPLE
KITSUKA

5 Floors, 3 Clubs, 6 Euro

am 09.08. im Cassiopeia, R.A.W. und im M.I.K.Z. (Tor 3 )
Revaler Str. 99, 10245 Berlin
U- Warschauer Str

Die drei Veranstaltungsreihen RECLAIM THE BEATS, 4/4 EXPRESS und BBK haben sich auch dieses Jahr wieder zusammengetan um das INTERNATIONALE SUBKULTURFEST abzuhalten. Über 30 internationale und nationale Djs und Acts verschiedenster Herkunft werden fernab vom Mainstream im Cassiopeia, RAW und im neuen M.I.K.Z. Club gemeinsam ihr Können präsentieren. Dazu eignet sich erneut kaum ein Tag besser als der Tag der Fuckparade, die wieder mehr denn je viele Musikinteressierte von ausserhalb in die Stadt lockt. So werden auf 5 Floors die verschiedensten Spielarten elektronischer Musik zum Besten gegeben, wobei jeweils internationale Künstler unterstützt von wohlbekannten Lokalmatadoren und Clubveteranen der hiesigen Drum n Bass, Electro, Techno, Hardcore und Dub Szene ihr Können zeigen und gleichzeitig demonstrieren, dass Berlin mehr Vielfalt zu bieten hat als man bei den aktuellen Clubprogrammen annehmen könnte. Gleichwohl ist dies ein Aufruf Künstlern in Berlin mehr Freiraum zu lassen, um die Originalität bewahren zu können und nicht auf marktgerechtes Verhalten ausweichen zu müssen. Zum Luftschnappen und zur Völkerverständigung stehen zusätzlich die Höfe samt Sommerbar, Grill und Dubmusik zur Verfügung und das Ganze für nur subkulturelle 6.- Euro Eintritt !!!

donnerstags fängt das wochenende an…

jetzt nochn bisschen Zak McKracken und heute abend dafür sorgen das deutschlands trümmerfrauen auch in zukunft wieder was zu tun haben:

bratze juri gagarin

Alec Empire heute auf ARTE !

Donnerstag, 6. März 2008 um 00.05 Uhr
VPS : 00.05
Wiederholungen :
15.03.2008 um 03:50
Durch die Nacht mit …
(Deutschland, Österreich, 2007, 52mn)
ZDF
Regie: Hasko Baumann

Der häufig als „junger Wilder“ bezeichnete Schauspieler und Musiker Robert Stadlober (25) lädt den Musiker, DJ und Musikproduzenten Alec Empire (35) auf einen Nachtspaziergang durch seine Wahlheimat Wien ein.

Der aus Kärnten stammende Schauspieler und Musiker Robert Stadlober und der Berliner Musiker, DJ und Produzent Alec Empire sind nicht nur beide Chef eines Plattenlabels. Die beiden eint vor allem, dass sie sich von niemandem den Mund verbieten lassen. Stadlober kann auf eine Vergangenheit in der Antifa-Szene zurückblicken und in Interviews immer wieder perplexe Journalisten mit seiner unbeeinflussten Meinung konfrontieren. Ähnlich gilt der Digital-Hardcore-Erfinder Empire dank seiner Tage mit der Noise- und Breakbeat-Band Atari Teenage Riot als politischster Agitator des Techno.
Alec Empire ist besonders in den USA und Japan ein kommerziell erfolgreicher Undergroundstar. Er hat bereits mit Björk, Nine Inch Nails und Dave Grohl zusammengearbeitet. Alec Empire und Gastgeber Robert Stadlober kommen schnell auf die Dinge zu sprechen, die ihnen gegen den Strich gehen: die Gleichgültigkeit im gegenwärtigen Audiokonsum, der Wertverlust der Musik, die gescheiterte Basisdemokratie des Internets und vor allem Bushido. Der deutsche Hip-Hop löst geradezu allergische Reaktionen bei den zwei zornigen jungen Männern aus.
Doch die beiden haben viel Spaß in dieser Wiener Nacht. Der legendäre Plattenladen „Rave Up Records“ steht ebenso auf dem Programm wie die Wiener Kanalisation, in der Orson Welles‘ legendärer Film „Der dritte Mann“ gedreht wurde. Und beim Eisstockschießen muss sich der Jungstar Stadlober aus der Steiermark von seinem Berliner Gast zeigen lassen, wie man Punkte macht. Vollends in seinem Element befindet sich Empire im Retro-Videospielladen „Subotron“ und zeigt dem Waldorfschüler Stadlober, was dieser als Kind verpasst hat. Der Punkrockclub „Arena“, wo sich der Schauspieler Sympathiebekundungen besonderer Art gefallen lassen muss, rundet den Abend ab.

22.12. Samstag @ Golden Gate

ein baby ist ein baby ist ein baby. das mag kein klar denkender mensch
anzweifeln, die heiligen drei könige aller wahrscheinlichkeit nach schon.

das von ihnen verehrte jesus-baby wurde, wie so viele heilige gestalten,
während des immer wiederkehrenden wendepunktes eines jeden jahres geboren:
der wintersonnenwende.

also zu jenem zeitpunkt von dem an wir uns wieder eher auf die open-airs
zu bewegen als von ihnen fort. das alleine sollte schon als guter grund
für exzessive feierei gelten.

wir legen noch einen drauf und zwar das etwas frühgeborene crackbaby,
dessen geburt wir diesen samstag mit euch zu beginn der diesjährigen
sonnenwende gebührend feiern wollen.

die musikalischen gaben werden von den drei techno-/house-königen astma,
eric d. clark und h. schacht sowie vom untergrund-engel anja zaube in
anwesenheit der heiligen verpeilung überreicht.

ach ja, noch zwei kleine änderungen: maria war definitiv keine jungfrau
und josef ist schwul. aber wen störts? hauptsache ein grund zu feiern und
du bist hoffentlich dabei!

eure 2cbs.

crack party

Samstag, 22.12. @ Golden Gate, U-Jannowitzbrücke
ab 23:00 Uhr

ANJA ZAUBE aka NANDAY (B.I.M.)
ASTMA (Reclaim the Beats)
HUBERTUS SCHACHT (Human Broadcast)
ERIC D.CLARK (Firm Records)

Sumpf Drogen am 14.12.07

Am 14.12. wird es eine Fortsetzung unserer Drogenveranstaltung vom
Sommer geben. Die Ankündigung findet Ihr unten.

*SUMPF DROGEN*
Veranstaltung zu Drogen, Politik und Genuss am Freitag, 14. Dezember
2007, 20.00 Uhr im Lokal (ehemals Kopierbar), Rosenthaler Straße 71
(direkt am U8-Bahnhof Rosenthaler Platz).

Die Verurteilung von Dealern geschieht manchmal nachsichtig, manchmal
wie am Weinbergspark entrüstet. Einigkeit besteht jedoch weitgehend
darüber, dass Drogengebrauch nicht sein soll, und der Verkauf von Drogen unmoralisch und damit zu Recht vom Staat verboten ist. Über die gefährliche Wirkung der Drogen von Abhängigkeit und körperlichem Verfall bis hin zu Beschaffungskriminalität und Tod durch Überdosierung informieren die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Kirchen und Bürgervereine. Der Einzelne wird gewarnt sich zu wappnen, und der Staat wird angerufen, um seine Bürger vor dieser Gefahr zu schützen.
Dabei zeigt ein genauerer Blick, dass viel von dem Übel, was als Folge bestimmter Formen des Drogenkonsums gesehen wird, keineswegs eine Wirkung der verbotenen Substanzen selbst, sondern vielmehr ein Ergebnis genau des Drogenverbots ist. Die Drogenpolitik schafft erst jenes Leiden, was mit Hilfe genau dieser Politik vermeintlich bekämpft wird.

(mehr…)